Als gäbe es kein Morgen …

Apfel7.jpg

Apfel3.jpg

Apfel6.jpg

Zum Vergrößern auf das Bild klicken …

Ich kann mich nicht erinnern, je eine solche Apfelblüte gesehen zu haben. Viele der Bäume hier auf den Streuobstwiesen sind alt, manche sehr alt. Einige gepflegt, viele ungepflegt. Der letzte, trockene Sommer hat ihnen zugesetzt. Sie sind zerbrochen, umgeknickt, auseinander gespalten …

Aber nun blühen sie, als gäbe es kein Morgen. Keiner der knorrigen, vermoosten Äste ist noch zu erkennen unter der Blütenlast. Dicht an dicht sitzen sie. In riesigen Trauben. Rot die geschlossenen Knospen, weiß die Blüten, eine rosa Pracht.

Und die Blüten sind riesig. Noch nie habe ich so große Apfelblüten gesehen. Was ist geschehen?

Nur wenige Bienen sind unterwegs. Nur ein Bruchteil der Blüten wird Frucht tragen. Das ist gut so. Die alten Bäume würden die Last nicht tragen können.

Und schon wieder fehlt der Regen. Noch so ein Sommer?

Vielleicht wissen die alten Bäume etwas über das Morgen, das ich nicht weiß.

Veröffentlicht von

Ola

Texter, Fotograf, Spaziergänger, Koch, finde die Welt einfach spannend....

3 Gedanken zu „Als gäbe es kein Morgen …“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s